Seite wird geladen ...

Ladebalken
Sprachauswahl

Startseite

 Deutschland > Halle > Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) 
So einfach präsentieren Sie Ihr MuseumNach dem sogenannten „What you see is what you get“-Prinzip spiegelt der Bearbeitungsbereich exakt Ihre Seite auf ViMuseo.
Sie können also die Informationen zu Ihrem Museum einfach, schnell und ohne weitere PC-Kenntnisse bearbeiten.
Bei Fragen einfach eine Mail an uns schicken:

Das ViMuseo-Logo auf Ihrer Museumsseite

Verbinden Sie Ihre Museumswebsite mit unserer Seite und sorgen Sie somit dafür, dass Ihr Museum besser von den Suchmaschinen gefunden wird.

hier klicken

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) (Moritzburg Art Museum Halle (Saale))

Frage stellenfragen
merkengemerktmerken
Museum Teilenteilen
Profilbild
Infofeld Profilbild einfügen oder ändern

Laden Sie hier das repräsentative Bild von Ihrem Museum hoch.

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Halle

Foto: Marcus-Andreas Mohr

Museumsbilder
Infofeld Museumsbilder einfügen oder bearbeiten

Laden Sie hier Impressionen Ihres Museums (max. sechs Bilder) hoch.

Das Museummehr lesen

Die Moritzburg, Ende des 15. Jahrhunderts als Residenz der Magdeburger Erzbischöfe errichtet, ist heute eines der wichtigen deutschen Kunstmuseen für die moderne Kunst im 20. Jahrhundert. Das Haus verfügt über eine Sammlung von circa 250.000 Objekten von der Antike bis zur Gegenwart. Gegenwärtig können die Besucherinnen und Besucher auf etwa 3.000 qm auf drei Ebenen mehr als 500 Objekte erleben. Mit seiner neuen Sammlungspräsentation „Wege der Moderne“ präsentiert das Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt seine einzigartigen Bestände in einem faszinierenden architektonischen Ambiente und einer modernen, Neues wagenden Inszenierung.

Du würdest gerne einen Blick in das Museum werfen?

Dann klicke hier und wir informieren umgehend das Museum über Deinen Wunsch.
Und vielleicht kannst Du das Museum schon bald von innen entdecken!

Anfrage an das Museum
Schwerpunkte

Kunst, Persönlichkeiten, Geschichte, Kunstmuseum, Interessant für Kinder, Kunsthandwerk, Architektur

Kontakt
Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag-Sonntag, Feiertage 10-18 Uhr
Mittwoch geschlossen
geschlossen am 24.12. und 31.12.

Preise

Aktuelle Eintrittspreise entnehmen Sie bitte der Website:
www.kunstmuseum-moritzburg.de

Führungen

Führungsanfragen können Sie an folgende Kontaktadresse richten:

T: +49 (0)345 21259-73
Servicezeiten: Di 9–13 Uhr, Do 13–17 Uhr
kunstvermittlung@kulturstiftung-st.de

Sonstiges

Keine Daten vorhanden

*       Pflichtangaben

2020

La Bohème. Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre

La Bohème. Henri de Toulouse-Lautrec und die Meister vom Montmartre

04. Oktober 2020 - 17. Januar 2021

Die Ausstellung La Bohème zeigt das einzigartige lithografische Werk von Henri de Toulouse-Lautrec zusammen mit Werken seiner Vorläufer und Zeitgenossen. Dieser umfassende Überblick bietet nach der erfolgreichen Sonderausstellung "Magie des Augenblicks" (2016) eine weitere Möglichkeit, die französische Kunst der Moderne durch eine hochkarätige internationale Sammlung im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) zu erleben – dieses Mal mit Blick auf die Ursprünge der modernen Massenwerbung.
Die auszustellenden Werke stammen aus dem Musée d’Ixelles in Brüssel. Gezeigt werden mehr als 100 großformatige Plakate de Toulouse-Lautrecs und seiner Künstlerkollegen, u. a. von Jules Chéret, Eugène Grasset, Alfons Mucha, Théophile-Alexandre Steinlen, Pierre Bonnard, Georges Meunier und Félix Vallotton. Die Ausstellung im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) ist Teil einer internationalen Ausstellungstournee durch Italien, Großbritannien, Österreich und Deutschland.

mehr
Karl Lagerfeld. Fotografie. Die Retrospektive

Karl Lagerfeld. Fotografie. Die Retrospektive

08. März 2020 - 23. August 2020

Lagerfeld-Ausstellungen fanden bisher nur selten in Deutschland statt, u. a. in Essen, Hamburg und München (Museum Folkwang, Hamburger Kunsthalle und Haus der Kunst), vor allem aber international. Die Sonderausstellung „Karl Lagerfeld. Fotografie. Die Retrospektive“ im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) entstand in Zusammenarbeit mit Gerhard Steidl und Eric Pfrunder, die Kuratoren der Ausstellung sind, und vereint mehr als 300 Fotografien, die noch zu Lebzeiten gemeinsam mit Karl Lagerfeld eigens für die Präsentation im Landeskunstmuseum Sachsen-Anhalt ausgewählt und produziert wurden.

Die Ausstellung ist die erste umfassende Werkschau zur Fotografie Karl Lagerfelds nach dessen Tod im Februar 2019 und präsentiert seine vielfältigen Interessensgebiete, darunter Architektur, Landschaft, Abstraktion, Porträt, Selbstporträt und Modefotografie – sowohl seine Werbekampagnen für Häuser wie Chanel und Fendi als auch Editorial-Shoots für bedeutende internationale Modezeitschriften. Einige der ausgestellten Werke sind erstmals überhaupt öffentlich zu sehen!

mehr

2019

Archiv

BAUHAUS MEISTER MODERNE <br/> Das Comeback

BAUHAUS MEISTER MODERNE
Das Comeback

29. September 2019 - 12. Januar 2020

Die große Sonderausstellung 2019 vereint hochkarätige Meisterwerke aus internationalen Sammlungen. Sie ist die zentrale Kunstausstellung Sachsen-Anhalts und damit neben der geplanten Eröffnung des neuen Bauhaus Museums in Dessau einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“.

Die Schau ist inhaltlich zweiteilig angelegt und widmet sich zum einen der Sammlungsgeschichte des Kunstmuseums des Landes Sachsen-Anhalt, indem es eine möglichst vollständige Rekonstruktion der verlorenen, 1937 als „entartet“ beschlagnahmten Sammlung der Moderne anstrebt, und präsentiert zum anderen in vertiefenden Kabinetten Gemälde von Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Georg Muche und Oskar Schlemmer, jener Maler, die zwischen 1919 und 1933 als Meister am Bauhaus in Weimar, Dessau und Berlin lehrten.

Komplettiert wird die Ausstellung durch einen digitalen Teil. In Kooperation mit dem Studiengang Multimedia|VR-Design der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wird mittels Virtual Reality ein neues Kunstmuseum entstehen. Dieser Ausstellungsteil lässt die 1927 von Walther Gropius in einem Wettbewerb für Halle entworfene sogenannte Stadtkrone – ein monumentales Kultur- und Sportforum auf dem Lehmannsfelsen über der Saale –, die nie gebaut wurde, erstehen. In Walter Gropius‘ visionärem Kunstmuseum können die Besucherinnen und Besucher die Sammlung der Moderne des Museums, wie sie bis 1937 bestand, in einem beispielhaften Museumsprojekt des Neuen Bauens erleben. Auf diese Weise bietet Bauhaus Meister Moderne ein analog-digitales Ausstellungserlebnis, das das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) in seiner Vergangenheit und Gegenwart anschaulich als Ort der Moderne erfahrbar macht.

mehr
THINGS TO COME <br/> Eine Film-Installation über<br/> László, Lucia und Sibyl Moholy-Nagy

THINGS TO COME
Eine Film-Installation über
László, Lucia und Sibyl Moholy-Nagy

23. Juni 2019 - 25. August 2019

von Angela Zumpe (Film-Installation) und Oliver Held (Skript)
Musik: Ilja Coric

Die Film-Installation THINGS TO COME thematisiert auf mehreren Projektionsflächen in verschiedenen Szenen Ereignisse aus dem Leben des Bauhaus-Meisters László Moholy-Nagy und seiner Partnerinnen Lucia und Sibyl zwischen 1929 und 1935. Es ist die Geschichte eines visionären Lichtdesigners, der am Massengeschmack des Kinopublikums scheitert. Inspiriert von Entwürfen László Moholy-Nagys (1895–1946), des experimentellsten unter den Bauhaus-Künstlern, werden mit Projektoren und Lichtquellen Strukturen und Bilder auf Flächen im Raum verteilt. Mit Hilfe heutiger Digitaltechnik sind Momente aus Moholy-Nagys bewegtem Leben in jenem Stil zu sehen, der dem Künstler in den 1930er Jahren als das Kino der Zukunft vorgeschwebt haben mag. Die Szenen sind als Licht-Bild-Ton-Inszenierung mittels Projektion im Raum angeordnet, die das Publikum in einem Parcours durchwandert.

mehr
Ohne Titel [EINAR SCHLEEF]

Ohne Titel [EINAR SCHLEEF]

30. Mai 2019 - 11. August 2019

Anlässlich des 75. Geburtstages des Regisseurs, Schriftstellers, Bühnen- und Kostümbildners, Malers und Fotografen Einar Schleef (17.01.1944–21.07.2001) zeigt das Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) in einer Kabinettpräsentation ausgewählte Werkkomplexe, die das Ringen des Künstlers um ein bestimmtes Motiv in häufigen Wiederholungen oder Übermalungen und seine damit zusammenhängende serielle Arbeitsweise veranschaulicht, die auch seinem schriftstellerischen und fotografischen Schaffen eigen ist. Darüber hinaus zeigt die Ausstellung den Künstler als Gestalter von Büchern (Illustrationen und Cover), die in den 1960er und 1970er Jahren erschienen.

mehr
LEVON I. (1187–1219)<br/> Ein armenischer König im staufischen Outremer<br/> 

LEVON I. (1187–1219)
Ein armenischer König im staufischen Outremer
 

18. Mai 2019 - 28. Juli 2019

Vor 800 Jahren, am 2. Mai 1219, starb einer der bedeutendsten Herrscher von Armenien: König Levon I. (1150–1219). 1187 übernahm er als Levon II. die Regierung des bis dato nur regional agierenden armenischen Fürstentums im südostanatolischen Kilikien – zur Zeit einer tiefen Krise der Kreuzfahrerstaaten, die in Folge der Niederlage in der Schlacht bei Hattin (4. Juli 1187) vor ihrer völligen Auslöschung standen.

Levons Fürstentum wurde Refugium für unzählige Flüchtlinge und wichtiger Partner für die Kreuzzugsplanungen von Päpsten, Kaisern und Königen. Bald schon agierte Levon als „global player“, der mit den Päpsten über Fragen der Kirchenunion und mit Kaiser Friedrich I. Barbarossa über eine Statuserhöhung zum König verhandelte. 1198 wurde er als Levon I. Regent eines ersten geeinten armenischen Königreiches.

Die Ausstellung verdeutlicht den Kulturtransfer zwischen West und Ost, den heutigen Staaten Deutschland und Armenien, durch die Übernahme von Herrschaftsikonografie und Repräsentationszeremonien. Hierbei spielt die mittelalterliche Königslandschaft im Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt eine zentrale Rolle.

Die Kabinettausstellung findet im Rahmen der deutsch-armenischen Kulturpartnerschaft Sachsen-Anhalts statt und wird im Herbst 2019 im Matenadaran, dem Mesrop Mashtots Institut und Handschriftenmuseum Armeniens, in Jerewan gezeigt.

mehr

Warst Du schon im Museum und möchtest es bewerten?

Sterne vergeben
Noch keine Bewertungen für dieses Museum

Hast Du Fragen oder Informationen zu diesem Museum?

Noch keine Fragen zu diesem Museum gestellt.



Die Infos sind nicht korrekt oder das Museum ist inzwischen geschlossen?

Klick einfach auf "Museum melden" und wir prüfen das.



* Pflichtangaben


© Copyright 2020 - Urheberrechtshinweis

Alle Inhalte dieser Seite, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei dem jeweiligen Museum.

Liste auswählen


So einfach stellst Du Dir Deine Lieblingsmuseen auf einer Liste (oder mehreren) zusammen:

  • Klick auf eine schon von Dir angelegte Liste - das Museum ist gespeichert
  • Hast Du noch keine Liste, legst Du eine neue an und klickst dann auf den Namen der neuen Liste - und fertig
  • Sobald ein Museum auf der Liste gespeichert ist, erscheint der Name der Liste in Rot
  • Ein Klick genügt und das Museum ist von der Liste gelöscht

Öffentliche Listen:

neue Liste erstellen


Private Listen:

neue Liste erstellen

Wenn dir das gefallen hat, spende doch etwas an das Museum.

Bitte verwende den unten angegeben Betreff auch in der Deiner Überweisung. Vor allem die ID ist wichtig, damit wir es entsprechend zuordnen und Deine Spende korrekt weiterleiten können.

Wenn Du einen Spendennachweis benötigst:
Bei Spenden von bis zu 200 Euro genügt der Kontoauszug oder der Einzahlungsbeleg als Spendennachweis.
Ab einem Betrag von 200 Euro stellt die Volksbank Allgäu-Oberschwaben eine Zuwendungsbestätigung als Spendenbescheinigung aus.
In diesem gibst Du im Verwendungszweck noch Deine Adresse an.
Danke!

Betreff

ID: ,

Kontoinhaber

SaveOurMuseums Museumsfreund

IBAN

DE81650910400114142017

BIC

GENODES1LEU

Erhöhen Sie Ihre Besucherzahlen und Umsätze – verknüpfen Sie Ihre Seite optimal mit ViMuseo

Sie haben einen Online-Besuch erstellt, einen Shop eröffnet oder präsentieren Ihre Ausstellung auf ViMuseo?
Dann zeigen Sie es den Besuchern auf Ihrer Website und verlinken Sie diese zu ViMuseo.
Damit sorgen Sie für mehr Traffic auf Ihren ViMuseo-Seiten und nutzen darüber hinaus die Besucher anderer Museen auf ViMuseo für Ihr Museum!
Sie können die zur Verfügung gestellten Links und Bilder gerne auch für Social-Media oder Ihre Printmedien nutzen.

Nachfolgend haben wir alle Informationen für die technische Umsetzung zusammengestellt.
Bei Fragen rufen Sie uns bitte unter +49 (0)8331 690 99 41 an oder schicken Sie uns eine Mail.

Museumsseite

URL URL wird geladen

Menüpunkt einfügen

  1. Kopieren Sie die URL: URL wird geladen
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und fügen Sie Ihrer Website mit der kopierten URL einen externen Menüpunkt hinzu.

Verlinkter Banner – HTML-Code kopieren

  1. Kopieren Sie den Code:
    <a target="_blank" href="URL wird geladen"> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unsere-Detailseite-bei-VM_de.png"> </a>
  2. Fügen Sie diesen an der Stelle Ihrer Website ein, wo Sie den Banner mit Link platziert haben möchten.
  3. Hinweis: Wenn Sie ein CMS nutzen, müssen Sie im Editor in den HTML-Modus wechseln, um den Code einfügen zu können.

Verlinkter Banner – Herunterladen und direkt einfügen

  1. Bild herunterladen.
    Speichern Sie das Bild an einer Stelle auf Ihrem Computer, wo sie es leicht wiederfinden.
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und öffnen Sie dort die gewünschte Stelle im Bearbeitungsmodus.
  3. Sie können nun das Bild direkt auf Ihrer Website hochladen und einfügen und es dort verlinken auf: URL wird geladen
ViMuseo Banner

Shop

URL URL wird geladen

Menüpunkt einfügen

  1. Kopieren Sie die URL: URL wird geladen
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und fügen Sie Ihrer Website mit der kopierten URL einen externen Menüpunkt hinzu.

Verlinkter Banner – HTML-Code kopieren

  1. Kopieren Sie den Code:
    <a target="_blank" href="URL wird geladen"> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unser-Shop-bei-VM_de.png"> </a>
  2. Fügen Sie diesen an der Stelle Ihrer Website ein, wo Sie den Banner mit Link platziert haben möchten.
  3. Hinweis: Wenn Sie ein CMS nutzen, müssen Sie im Editor in den HTML-Modus wechseln, um den Code einfügen zu können.

Verlinkter Banner – Herunterladen und direkt einfügen

  1. Bild herunterladen.
    Speichern Sie das Bild an einer Stelle auf Ihrem Computer, wo sie es leicht wiederfinden.
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und öffnen Sie dort die gewünschte Stelle im Bearbeitungsmodus.
  3. Sie können nun das Bild direkt auf Ihrer Website hochladen und einfügen und es dort verlinken auf: URL wird geladen
ViMuseo Logo

Online Besuche

URL URL wird geladen

Menüpunkt einfügen

  1. Kopieren Sie die URL: URL wird geladen
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und fügen Sie Ihrer Website mit der kopierten URL einen externen Menüpunkt hinzu.

Verlinkter Banner – HTML-Code kopieren

  1. Kopieren Sie den Code:
    <a target="_blank" href="URL wird geladen> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unsere-Onlinebesuch-bei-VM_de.png"> </a>
  2. Fügen Sie diesen an der Stelle Ihrer Website ein, wo Sie den Banner mit Link platziert haben möchten.
  3. Hinweis: Wenn Sie ein CMS nutzen, müssen Sie im Editor in den HTML-Modus wechseln, um den Code einfügen zu können.

Verlinkter Banner – Herunterladen und direkt einfügen

  1. Bild herunterladen.
    Speichern Sie das Bild an einer Stelle auf Ihrem Computer, wo sie es leicht wiederfinden.
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und öffnen Sie dort die gewünschte Stelle im Bearbeitungsmodus.
  3. Sie können nun das Bild direkt auf Ihrer Website hochladen und einfügen und es dort verlinken auf: URL wird geladen
ViMuseo Logo

Ausstellungen

URL URL wird geladen

Menüpunkt einfügen

  1. Kopieren Sie die URL: URL wird geladen
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und fügen Sie Ihrer Website mit der kopierten URL einen externen Menüpunkt hinzu.

Verlinkter Banner – HTML-Code kopieren

  1. Kopieren Sie den Code:
    <a target="_blank" href="URL wird geladen"> <img src="https://vimuseo.com/images/banner/Unsere-Ausstellungen-bei-VM_de.png"> </a>
  2. Fügen Sie diesen an der Stelle Ihrer Website ein, wo Sie den Banner mit Link platziert haben möchten.
  3. Hinweis: Wenn Sie ein CMS nutzen, müssen Sie im Editor in den HTML-Modus wechseln, um den Code einfügen zu können.

Verlinkter Banner – Herunterladen und direkt einfügen

  1. Bild herunterladen.
    Speichern Sie das Bild an einer Stelle auf Ihrem Computer, wo sie es leicht wiederfinden.
  2. Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und öffnen Sie dort die gewünschte Stelle im Bearbeitungsmodus.
  3. Sie können nun das Bild direkt auf Ihrer Website hochladen und einfügen und es dort verlinken auf: URL wird geladen
ViMuseo Banner

Fügen Sie das ViMuseo-Logo mit Link auf Ihrer Website ein

Variante 1: HTML-Code kopieren

  • Kopieren Sie den unten stehenden HTML-Code
  • Fügen Sie diesen an der Stelle Ihrer Website ein, wo Sie das ViMuseo-Logo platziert haben möchten
  • Wenn Sie ein CMS nutzen, müssen Sie im Editor in den HTML-Modus wechseln, um den Code einfügen zu können
<a target="_blank" href="https://vimuseo.com"> <img src="https://vimuseo.com/images/vimuseo-logo.jpg" style="border:none; width:250px; height:86px; padding:0; margin:0px;"> </a>

Variante 2: Logo downloaden und direkt einfügen

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf unten stehendes Logo und wählen Sie "Grafik speichern unter“
  • Loggen Sie sich in Ihrem CMS-System ein und öffnen Sie dort die gewünschte Stelle im Bearbeitungsmodus
  • Sie können nun das Bild direkt auf Ihrer Website hochladen und einfügen und es dort verlinken auf: https://vimuseo.com
ViMuseo Logo Bild herunterladen

Deutsch
English
Español
Français
Italiano